PRINT.WEB.BÜETIGER.

arrow down

Verkaufs- und Lieferbedingungen




 Verkaufs- und Lieferbedingungen (PDF)


Offerten
Offerten, die ohne genaue Vorlagen oder Manuskripte berechnet werden, verstehen sich unter Vorbehalt
bis zum Erhalt definitiver Manuskripte und Vorlagen.

Preisvorbehalte
Treten Papierpreiserhöhungen, Lohn- oder sonstige Kostensteigerungen zwischen Offerte und Auftragserhalt
sowie während der Auftragsabwicklung ein, behalten wir uns entsprechende Preisanpassungen vor.

Papier
Gewichtsschwankungen sowie Abweichungen in der Farbnuance sind, weil unvermeidbar, vorbehalten.

Design
Werden vom Kunden ein oder mehrere Entwürfe verlangt, wird die dazu verwendete Zeit in Rechnung
gestellt, auch wenn die betreffende Arbeit nicht ausgeführt wird.

Probeabzüge
Vor Drucklegung einer Arbeit stellen wir unseren Kunden normalerweise ein «Gut zur Ausführung» auf
Normalpapier zu. Farbverbindliche Proofs oder Abzüge auf Auflagenpapier werden auf Wunsch
gegen zusätzliche Verrechnung erstellt.

Für die Verbesserung der vom Kunden auf dem «Gut zur Ausführung» korrigierten Fehler tragen wir die
Verantwortung. Für Fehler, die vom Kunden auf dem «Gut zur Ausführung» übersehen werden, können
wir keine Verantwortung übernehmen.

Autorkorrekturen
Jede nachträgliche Änderung (Autorkorrektur) gegenüber dem Manuskript, die eine Satzkorrektur
erfordert, wird zusätzlich verrechnet.

Satz- und Datenmaterial
Für unsere Kunden hergestellte Daten stehen während mindestens 2 Jahren ab Erstellung für Folgeaufträge
und bei Erteilung eines Datenproduktionsauftrages zur Verfügung. Die anfallenden Kosten
werden verrechnet, Eigentümerin bleibt die Paul Büetiger AG. Die Übertragung des Datenbesitzes ist
nur mit einer speziellen Vereinbarung möglich.

Technik
Die Herstellungstechnik, welche wir für Drucksachen anwenden, richtet sich nach den Anforderungen
an das Endprodukt sowie nach wirtschaftlichen Aspekten und kann vom Kunden nur nach spezieller
Absprache sowie der Bezahlung eventueller Mehrkosten beeinflusst werden.

Lieferung
Die Lieferung erfolgt franko (exkl. LSVA) an eine Stelle. Alle Sendungen laufen auf Rechnung und
Gefahr des Auftraggebers.

Mehr- oder Minderlieferungen bis zu 10 % der bestellten Auflage können, da produktionstechnisch
gegeben, nicht beanstandet werden. Die Fakturierung entspricht der tatsächlich gelieferten Menge.

Liefertermine
Verzögerungen in der Auftragsabwicklung, verursacht durch den Auftraggeber, bedingen unsere Vorbehalte
in der Einhaltung der Liefertermine.

Betriebsunterbrechungen und -verminderungen jeglicher Art und Ursache bewirken eine Verlängerung
aller Fristen um die Dauer der Betriebsunterbrechung oder -verminderung. Terminüberschreitungen
berechtigen den Auftraggeber nicht, vom Auftrag zurückzutreten oder eine Haftung für entstandene
Schäden abzuleiten.

Rechnung
Die Rechnungen verstehen sich, besondere Vereinbarungen vorbehalten, rein netto inklusive MWST,
zahlbar innert 30 Tagen nach Rechnungsstellung.

Reklamationen
Allfällige Reklamationen können nur innert 8 Tagen nach Empfang der Ware berücksichtigt werden.
Beanstandungen der Preise nur innert 8 Tagen nach Rechnungstellung. Im Falle einer begründeten
Beanstandung wird zwischen den Kunden und Lieferanten abgesprochen, ob einwandfreier Ersatz,
eine Preisreduktion oder eine Gutschrift gewählt wird. Eine weitergehende Haftung für Folgeschäden,
die durch eine fehlerhafte Drucksache entstehen, ist nicht möglich.

Erfüllungsort
Als Erfüllungsort sowie als Gerichtsstand für beide Teile gilt Solothurn.

Anerkennung
Der ausdrücklich oder stillschweigend erteilte Ausführungsauftrag schliesst die Anerkennung der
angeführten Bedingungen sowie der Berufsusanzen durch den Auftraggeber ein.